Autor: Carmen Sippl

Carmen Sippl liebt das Reisen, aber dafür genügt schon ein Buch in der Hand. Die Phantasie ist ja auch der beste Reisebegleiter durch's Leben und hält die Sehnsucht wach. Ohne Bücher ist das aber kaum vorstellbar, deshalb hat sie immer irgendwas mit Büchern gemacht, für Verlage, für die Wissenschaft, für die Literaturvermittlung. Der schönste Satz dazu stammt von dem russischen Dichter Ossip Mandelstam: "Der besitzlose Intellektuelle braucht keine Erinnerungen, es soll ihm genügen, von den Büchern zu erzählen, die er gelesen hat – und fertig ist seine Biographie."

Saftiges Grün und raschelndes Laub

Lesen

Naturerlebnis für alle Sinne: Bilderbücher von Josef Guggenmos und Jana Walczyk
Weiterlesen

Still-Leben: Sommer in der Stadt

Lesen

Alles andere als nature morte: Farbenrausch pur mit dem neuen Buch von ATAK
Weiterlesen

Haben Sie Bücher auch zum Fressen gern?

Lesen

Mit einer Prise Salz und etwas Pfeffer sollen sie besonders gut schmecken, sagt Herr Fuchs.
Weiterlesen

Die Erde und wir

Lesen

Unser Planet ist lebenswert und liebenswert. Das Bilderbuch „WErde wieder wunderbar“ lä…
Weiterlesen

Wabbliges mit Willen

Lesen

Wer ein Problem mit der Zahl acht hat, sollte dieses Buch meiden. Alle anderen könnten ein Wunder i…
Weiterlesen

Zukunft braucht: Fantasie

Lesen

Ist die Zukunft ein schwarzes Loch oder eine grüne Wiese? Was nehmen wir mit aus der Vergangenheit,…
Weiterlesen

Samtgelb bis Magentarot

Lesen

Naturlyrik war gestern, Nature Writing ist heute. Wie die poetische Naturwahrnehmung vom Unsichtba…
Weiterlesen

Ein Wunder wird geschehen

Lesen

Ein Stern am Himmel zeigt die Geburt eines Königs an. Soweit so bekannt: Das hat was mit Weihnachte…
Weiterlesen

Augenschmaus für Weltentdecker*innen

Lesen • One Comment

„Das große Buch vom Essen, Kochen & Schmecken“ ist eine kulinarische Weltreise für die Augen. …
Weiterlesen

Weltuntergang mal zwölf

Lesen

Die Gegenwart, so weiß es die Hirnforschung, das sind maximal drei Sekunden unserer Wahrnehmung. Di…
Weiterlesen