Beitrag von 11:35 Lesen

Das illustrirte Thierleben

Kat Menschiks & des Diplombiologen Doctor Rerum Medicinalium Mark Beneckes illustrirtes Thierleben

Silberfischchen, die den Zucker lieben, aber nicht allzu gern gesehene Gäste im Küchenschrank sind, bevölkern dieses wunderschöne Buch. Auch Glühwürmchen leuchten und Fledermäuse flattern lautlos durch die Seiten. Und allerlei Getier mehr will bewundert werden. Kopffüßler, Insekten aller Art, diverse Vögel aus nah und fern. Und natürlich Hunde. Selbstverständlich Hunde. Hunde gehören unbedingt in jedes Druckwerk, dass sich mit Tieren auseinandersetzt. Hunde und alle anderen liebenswert gewordenen Hausgenossen. Und überraschenderweise auch Meerjungfrauen. Meerjungfrauen in einem Buch über die Tierwelt? Ja, auch Meerjungfrauen räkeln sich zwischen den Zeilen.

Nein, wir machen hier keinen Ausflug in die wuchtigen Bände von Brehms Thierleben, die in den 1860ern zum ersten Mal in die Bücherregale des belesenen Bürgertums gestellt wurden.
Wir befinden uns in dem liebevoll gestalteten Gesamtkunstwerk Kat Menschiks & des Diplombiologen Doctor Rerum Medicinalium Mark Beneckes illustrirtes Thierleben aus dem Berliner Galiani Verlag.

Mark Benecke ist Kriminalbiologe, forensischer Entomologe, ein Fachmann für Insekten, der bei kriminalistischer Ermittlungsarbeit hinzugezogen wird, wenn es darum geht, fortgeschrittene Zerfallprozesse bei Leichen zu erklären. Gemeinsam mit der Illustratorin Kat Menschik ist ein stimmig-schräges Buch über unterschiedlichste Vertreter heimischer und fremdländischer Fauna entstanden.

In einem ausgesprochen lesenswerten Sammelsurium tierischer Merkwürdigkeiten erfährt die geneigte Leserin und der erstaunte Leser von Vermenschlichung und Qualzucht am Beispiel der Möpse, von den unzähligen Kölner Alexandersittichen, die in den Grünanlagen der Großstadt einen optimalen Lebensraum vorgefunden haben und lernt Pfeilstörche kennen, die selbst mit einem Pfeil im Körper nicht starben, sondern fröhlich weiterlebten und trotz durchbohrten Leibes noch flugfähig waren. Erstaunliche, verblüffende Einsichten, aber präzise recherchiert und im Anhang des Buches mit Quellenangaben und Hinweisen zu weiterführender Literatur belegt.

Das Buch macht Lust darauf, es einfach irgendwo aufzuschlagen und das zufällig gewählte Kapitel zu lesen: Beschämte Hunde, Betrunkene Elche, Haustiere, die Menschen essen. Haustiere, die Menschen essen? Ja, so ist es. Kleiner Spoiler aus eben diesem Kapitel: im Falle Ihres Todes wird Ihnen Ihr Schmusekätzchen ehe es selbst zu verhungern droht, die Lippen abbeißen, Ihr treuer Labrador wird sich schon bald an den Köstlichkeiten Ihres Kopfes und Ihrer Armen laben und selbst der putzige Goldhamster wird seinem verstorbenen Frauchen Haut und Muskeln aus dem Gesicht nagen – sofern er es schafft seinem Käfig zu entwischen.

Und so nehmen uns die pointierten Texte Mark Beneckes und die kongenial fantasievollen Illustrationen Kat Menschiks mit auf einen wilden Ritt durch eine streckenweise unbekannte Welt der Tiere. Immer wieder sind die Kapitel auch angereichert mit historischen Einsprengseln, die einen kurzen Blick in die Wissenschaftsgeschichte ermöglichen.

Was es mit den Meerjungfrauen auf sich hat, die sich ins Buch verirrt haben? Ab Seite 58 finden Sie die Erklärung. Soviel Mysterium muss bleiben!

Ein überaus schönes Buch. Ein Buch für Tierfreundinnen und -freunde – und selbstverständlich alle, die es noch werden möchten. Und außerdem ein Buch, das sich auch zum Weiterschenken hervorragend eignet.

Leseempfehlung.

Und abschließend hier noch ein kleiner Einblick in die Herstellung des Bandes.

Kat Menschiks & des Diplombiologen Doctor Rerum Medicinalium Mark Beneckes illustrirtes Thierleben

Mark Benecke & Kat Menschik
Verlag Galiani Berlin
ISBN: 978-3-86971-201-7

Weitersagen